Logo klein

Öffnungszeiten:
Di - Sa: 10:00 bis 02:00
(außer Feiertags)

 Vogelweiderstraße 28
 Sterneckstraße 33
+43 (0) 662 265514

Erst feucht, dann blasen, bitte!

"Es saugt und bläst der Heinzelmann, wenn Mutti sonst nur blasen kann." Diese – inzwischen geflügelten – Worte aus dem angeschwipsten Mund von Evelyn Hamann, weisen auf die technischen Raffinessen des Staubsaugers "Heinzelmann" bei einem Vertreter-Besuch in einem Loriot-Sketch hin. 

 

Mit der Innovation des beutellosen Staubsaugers ist auch der britische Produktdesigner und Erfinder James Dyson berühmt geworden. Doch der Mann kann noch mehr als nur saugen. Eine seiner neuesten Erfindungen, den Dyson AirbladeTM tap – ein kombinierter Wasserhahn-Händetrockner – findet man in den Keller-Toiletten des Fuxn. Sowohl der Wasser- als auch der Luftfluss werden per Sensor berührungslos gesteuert. Intelligente Infrarot-Sensoren erzeugen dabei Licht, um die genauen Positionen der Hände zu ermitteln. Die computergesteuerte Schaltung koordiniert diese Informationen und veranlasst den entsprechenden Wasser- oder Luftstrom ohne Verzögerung. 

 

Ein kleines Hygiene-High-tech-Wunder, das auch die letzten schmutzigen Gedanken wegen der Überschrift dieses Artikels reinwaschen sollte. Obwohl dieses futuristisch-geniale Gerät schweineteuer ist. Also bitte: Vor dem Essen, nach dem Essen (sowie natürlich nach kleinen wie großen Geschäften), Händewaschen nicht vergessen.

www.dyson.at